Der Name Plambeck ist seit langem eng mit Cuxhaven verwoben. Der Vater von Peter, Karl Plambeck, gründete bereits 1948 einen Fuhrbetrieb, damals noch mit Pferd und Wagen. Seine sechs Söhne arbeiteten im väterlichen Betrieb. Peter Plambeck war damals für den Containerdienst zuständig, den er ab 1975 aufbaute. 1983 gab sein Vater den Fuhrbetrieb Am Lagerfeld auf.

Im gleichen Jahr gründete Peter Plambeck seinen eigenen Betrieb, die Peter Plambeck Containerdienst KG. Von seinem Vater übernahm er zwei Fahrzeuge und einige Container. Das Unternehmen spezialisierte sich auf die Ver- und Entsorgung und expandierte bereits nach kurzer Zeit. 1997 wurde die Firma in eine GmbH umgewandelt, 1998 Maik und Marco Plambeck zu weiteren Geschäftsführern ernannt.
Die Schwerpunkte des Unternehmens sind der Containerdienst, die Ver- und Entsorgung, Transporte, Erd- und Abbrucharbeiten, Asbest-Abbau nach TRGS 519, Entkernung von Altbauten, Baustoff-Recycling sowie Sand- und Erdlieferungen. Dafür steht ein umfangreicher Fuhrpark mit Spezialfahrzeugen für die Kunden bereit. Unter anderem werden 16 LKWs sowie Sattelauflieger und Tieflader für Schwertransporte vorgehalten. Weiterhin stehen circa 360 Container von einem bis 40 Kubikmeter für die Ver- und Entsorgung zur Verfügung.